Direkt zum Hauptbereich

Kennt ihr schon die Salzgrotte in Saarbrücken?


Die Salzgrotte in Saarbrücken ist ein schöner Ort um mal etwas zu entspannen und von dem stressigen Alltag abzuschalten. 


Ein Besuch in der Salzgrotte hat für den menschlichen Körper viele positive Eigenschaften besonders für Menschen mit chronischer Bronchitis, Atemwegsleiden und Hauterkrankungen wie Schuppenflechten oder Neurodermitis.


Salze Mineralien und Spurenelemente sind für die Regulierung lebensnotwendiger Körper- und Organfunktion wichtige Bausteine.


Die den Naturgegebenheiten nachempfundene Grotten bestehen aus Salzen vom Toten Meer, Salz aus einer Mine aus Klodawa (Polen) und Himalaya-Salz.


Aus medizinischer Sicht vergleicht man gerne den Besuch in der Salzgrotte mit einem Tag am Meer. Das Höhenklima wirkt sich positiv aus Wohlbefinden aus und stärkt das Immunsystem. Eine Sitzung in der angenehmen 20 bis 22 Grad warmen Grotte dauert etwa 45 Minuten und Kanne normaler Kleidung besucht werden.


Ich persönlich bin ein Mensch der normal nur schwer runter kommen und abschalten kann. Ich war wirklich positiv überrascht dass ich in der Salzgrotte so gut abschalten konnte und für meine Atemwege wirkte es sich wirklich auch sehr positiv aus.


Vor Corona durften 10 bzw 12 Personen an einer Sitzung in der Salzgrotte teilnehmen. Durch die aktuelle Situation dürfen mittlerweile nur noch bis zu sechs Personen gleichzeitig die Salzgrotte besuchen.
Trotz den Einschränkungen kann ich wirklich jedem nur den Besuch in der Salzgrotte empfehlen.


Während der Sitzung von 45 Minuten müssen  auch keine Masken getragen werden,
lediglich nur vom Eingang bis hin zur der Liege.
Kinder sind natürlich in der Salzgrotte auch gerne gesehen.
Für Kinder bis 12 Jahren gibt es einen extra Kinderpreis und für Kleinkinder bis zu einem Alter von 4 Jahren  ist der Eintritt kostenlos.


Ich finde das Flair der Salzgrotte einfach faszinierend.
Und habe mich sehr gefreut das ich nach der Sitzung noch ein paar Bilder schießen durfte.
Normalerweise gibt es auch Sitzungen mit Sole (auch Salznebel genannt),
dies ist wegen Corona aktuell aber leider nicht möglich.


Für Kinder mit Asthma oder ähnlichen Leiden ist die Sitzung nur zu empfehlen.
Ich habe es als Kind immer gehasst 15min an meinem Inhalator zu sitzen. 
Heute Liebe ich  das Inhalieren immer noch nicht aber es gibt ja mittlerweile sehr gute Alternativen wie Beispielsweise die Salzgrotte.


Seit Jahrhunderten weiß der Mensch um die reinigende und wohltuende Wirkung des Salzes.
In der Grotte selbst wurden 3 verschiedene Salze verarbeitet.
Auf dem Boden ist Salz vom Toten Meer, an der Wand ist Himalayasalz und an der Decke wurde Grubensalz aus einer Mine aus Klodawa verarbeitet.

 
Der Boden erinnert irgendwie an den Strand mit seinen kleinen Körnchen.
Aus hygienischen  Gründen müssen Überzieher vor dem betreten der Grotte angezogen werden.
Diese bekommt man natürlich direkt vor Ort.


Vorne im Eingangsbereich der Salzgrotte ist ein kleiner Verkaufsbereich mit verschiedenen Salzen zum befüllen von Schüsseln, die Salzkerzenkristalle haben es mir besonders angetahn. 
Es gibt Cremes, Badesalze und vieles mehr.


Durch das angenehme Licht in den naturgegebenen Farbtönen Weis bis Orange wirken die leuchtend aufmuntern und entspannend, fördern die Kreativität und die Lebensfreude. Weißes Licht z.B. unterstützt die Konzentration und macht einen klaren Kopf.
 Die Salzkristalle für unsere Leuchten entstanden vor etwa 250 Millionen Jahren.


Für Menschen mit Atemwegserkrankungen werden von manchen Krankenkassen die Kosten der Sitzung bis zu 30% übernommen. 
Welche Krankenkassen das alles sind kann ich so allerdings nicht sagen.
Aber das kann man ja auch schnell und einfach bei seiner Krankenkasse nachfragen.


Weiteres wie Eintrittspreise, Adressen, Telefonnumern, Infos oder ähnliches findet ihr Beispielsweise auf der Webseite der Salzgrotte.
Ich habe die Salzgrotte in der Stengelstrasse 12, in 66117 Saarbrücken besucht.
In Saarlouis, Homburg oder Trier gibt es jeweils auch eine Salzgrotte.

Links zu Webseite der Salzgrotten: 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Missy Rockz

Ich glaube wir Mädchen kennen mittlerweile alle die Marke Missy Rockz. Beim stöbern nach Kleidung bin ich zufällig auf dieses Outfit gestoßen und musste es direkt haben. Leider musste ich mir das Oberteil eine Größe zu groß bestellen aber da es sowieso so locker sitzen soll, fällt das eigentlich nicht mal auf wenn ich es trage. Die Hose ist am Po ein wenig knapp geschnitten, weshalb man darauf achten sollte welche Unterwäsche man darunter trägt. Besonders gut gefällt mir, das die Schrift am Bein nicht aufgedruckt sondern mit Stoff an die Hose genäht wurde. Die Schuhe die ich trage sind von der Marke Jumex und ich finde die Sohle darin extrem weich und gemütlich. Mit dem Riemchen an den Schuhe gibt es sogar noch etwas mehr Halt und Stabilität. Perfekt zum ausgehen oder tanzen.









Nach einer langen Auszeit ein liebes Hallo an alle von euch

Leider konnte ich seit letztem Jahr meinem Hobby erst mal nicht mehr nachgehen  und musste mir eine Auszeit nehmen. Eventuell erzähl ich euch demnächst einmal komplett alles wieso. Leider konnte ich euch die Bilder aus meinem ersten Shooting dieses Jahr nicht zeigen, ich fand ich sah so abgemagert aus und das ging absolut gar nicht.

Ich musste erst etwas zunehmen, so das ich mich jetzt wieder in meinem Körper wohl fühlen kann. Ich finde ich bin immer noch etwas zu dünn aber ich kann im Moment leider essen was ich will und nehme einfach nicht mehr zu. 

Dieses Oberteil und diese Hose wollte ich euch unbedingt zeigen. Es sind aktuell 2 meiner Lieblingskleidungsstücke. Das Oberteil ist absolut perfekt bei diesen heißen Tagen und füllt sich richtig angenehm an auf der Haut.


Es ist schön luftdurchlässig, hat einen super eingenähten BH und was ich am besten finde, man schwitzt nicht noch zusätzlich darunter wenn es so warm ist. Das Top wurde hergestellt in Italien und besteht aus 65% Polye…